Notiz: Apache2 satisfy Direktive

Sowas ist cool. Ich bin zufällig auf Satisfy(any|all) gestoßen:


<Directory /home/user1/htdocs>
order deny,allow
Deny from all
allow from 10.147.40.250
AuthName "Nix wischtisches"
AuthUserFile /etc/apache2/passwd
AuthType basic
Require valid-user
satisfy any
</Directory>

Die 10.147.40.250 darf einfach so zugreifen, alle anderen müssen einen Benutzer und Passwort angeben.

Veröffentlicht unter Linux

Das Leben und ein Kleintransporter

Es kann durchaus deprimierend sein: mein bisheriges (externe) Leben passt noch immer nahezu 100% in einen kleinen VW Transporter. Zugegeben, ein Umzug eignet sich sehr gut, um endlich einmal die nützlichen Gegenstände vom Sperrmüll/Müll zu trennen. Auch das örtliche DRK wird sich sicherlich sehr über meine zahlreichen Kleiderspenden freuen. Von einer einzelnen Socke, welche sicher mit reingerutscht sein wird, über ein D&G Hemd und jeder Menge Jeans Hosen, bis zu noch gut erhaltenen Jacken, ist alles darunter.

Klar, die EDV + Teufel Bassbox werden natürlich separat transportiert, aber sonst … . Geschirr und sonstiges Inventar – was nicht der Überprüfung durch die Freundin standgehalten hat – wird gnadenlos entsorgt. Eigentlich durch den Sperrmülldienst, aber ich weiß nicht, ob sie diesen mitnehmen wollen.

Für den Nachmieter wurde ebenfalls schon gesorgt. Ein Donnerstag in der Firma (wo ich nur alle Schaltjahre mal aufkreuze) genügte mir dazu. Ein (Ex-) Kollege übernimmt die Räumlichkeiten den Raum.
Die Einzige Tat, welche ich noch vollbringen musste, war das Übermalen meiner wunderschönen Sommerfarbe (Kürbis) mit schnöden Weiß. Der Kölner wird das hoffentlich zu schätzen wissen.

In ca. zwei Wochen wird von meinem bisherigem Leben und Walten dort nichts mehr übrig bleiben.

Veröffentlicht unter Blubb | Verschlagwortet mit

LPIC2

Nachdem ich im Mai schnell LPIC1 nachgeholt habe, war heute für den 202 unterwegs. Manchmal habe ich ja den Eindruck, dass die Menschen, welche die Fragen erstellen, eine besondere Beziehung zu – für den Admin – unwichtigen Details haben. Ein normaler Admin schaut sich einfach die Beispieleinträge an, ob er etwas per Komma separieren muss, es doppelte Anführungszeichen benötigt oder es ein Leerzeichen erfordert. Aber nach solchen Dinge in einer Prüfung zu fragen, finde ich doch ein wenig Abstrakt. Spannend wird es allerdings dann, wenn der Prüfkandidat mit einer Frage konfrontiert wird, bei der er nur raten kann, um welches Programm es sich wohl handeln muss.

Dann kann ich mich ja nun auf LPIC3 konzentrieren.

Veröffentlicht unter Linux

(Analoger) Umzugs- Status

Mit der Liebsten und ihrer Mutter werden keine halben Sachen gemacht. Während ich irgendwo in Deutschland unterwegs war, um Linux Salbungen unter das gemeine Volk zu bringen, haben die beiden schon mal die Elektrogeräte besorgt. Also Kühlschrank in meiner Wunschfarbe (Edelstahl), einen schicken Herd und natürlich noch eine Waschmaschine. Also die wichtigsten Dinge für einen Start. Am Samstag waren wir dann mal zu dritt unterwegs, um uns eine Küche planen zu lassen. Unsere Wohnung an sich ist zwar mit ~93qm² und drei Zimmern nicht gerade klein, aber die Küche ist eine reine Arbeitsküche. Daher muss diese besonders gut geplant und eingerichtet werden. Als Farben standen ein Bordeaux- Rot und was in Richtung „schöne Holzfarbe mit Vanille“ zur Auswahl. Wir waren bei Hornbach und MannMobilia um uns einige Varianten anzuschauen. Beim Ersteren war die Auswahl zwar recht beschränkt, aber zumindest einen Termin wollten wir schon ausmachen. Der ist dann aber hinfällig geworden. Wir haben die neue Küche vermessen und sind dann doch nochmal spontan mit der Mutter als Beraterin zum MannMobilia. Was soll ich sagen: in weniger als 60Minuten sind wir um eine Küche reicher geworden (und um 2k ärmer). Dank der 60% Rabatt Aktion und der Mutter der Freundin haben wir richtig viel Geld sparen können, was dem Schlafzimmer zugute kommt. Die Küche ist nun in Bordeaux- Rot mit grauer Arbeitsfläche. Die Diskussion um die Farben flammte nur kurz auf, doch der Verkäufer meinte: „Junge Leute müssen Rot nehmen“. Überhaupt: die Berater dort erwecken einen wesentlich kompetenteren Eindruck. Außerdem ist dort die Atmosphäre sehr viel angenehmer. Damit war das Thema »Küche« erledigt 😉 . Jetzt warten wir nur darauf den Vermessungstermin zu vereinbaren, dann folgt Ende August, Anfang September der Einbau. Alles im Preis inbegriffen. Das Schlafzimmer muss noch gesucht werden; der Telefonschluss angemeldet; die Alte Wohnung geräumt und gestrichen werden … kurzum: es ist noch einiges zu tun.

Veröffentlicht unter Blubb