Hardy: Xen 3.3 mit DRBD Block Gerät

Nur eine Notiz:

Wer unter Hardy Xen betreiben möchte, aus dem Multiverse Zweig, der möchte eventuell DRBD in der DomU Config als Block Gerät angeben, nach dem Schema: drbd:ressource:xvda,w. Damit das klappt, muss man die Datei /usr/lib/python2.5/site-packages/xen/xend/server/blkif.py anpassen. Sucht einfach nach dem Ausschnitt:

              (typ, params) = string.split(uname, ':', 1)
              if typ not in ('phy', 'file', 'tap'):
                  raise VmError(
                      'Block device must have "phy", "file" or "tap" '
                      'specified to type')

und fügt am Ende der Liste einfach noch ein „drbd“ ein. Danach startet ihr den Xend Daemon neu und dann könnt ihr euren Gast migrieren. Wenn ihr active-active auf beiden Seiten habt, sogar online. Eine ausführliche Anleitung folgt noch.

Recht hat er

von einem Admin, Trainer und Personalchef …

….mein job ist es den handschuh anzuziehen und tief in das rohr zu greifen ….

vi Jabber

Veröffentlicht unter Blubb

Network Manager und die Default Route via VPN

Dumm, vom Ubuntu 8.10 übernimmt der NetworkManager nicht mehr Default Route, die der OpenVPN Server dem Client gibt. Lösung ist einfach, dem Manager zu sagen, er möge doch bitte die Routing Einstellungen ignorieren. Findet sich in den erweiterten IP Einstellungen.

Lösung kam von hier.

Xen 3.3 make -C docs install

Wer versucht die Dokumentation von Xen 3.3 zu übersetzen, sollte kein texlive auf dem System haben. Stattdessen benötigt es zum Übersetzen die tetex Pakete:

dpkg -l | grep tetex
ii tetex-base 3.0.dfsg.3-5etch1 Basic TeX input files of teTeX
ii tetex-bin 3.0-30 The teTeX programs
ii tetex-extra 3.0.dfsg.3-5etch1 Additional TeX input files of teTeX

Des weiteren sollte das Paket graphviz auf dem System sein, um die Grafiken erzeugen zu können. Wer darauf keine Lust hat, kann die Dateien von hier beziehen.

Veröffentlicht unter Blubb

Ubuntu – freeNX und AltGR auf Ubuntu Desktop

Wer die AltGR Taste nutzen möchte, aber nicht kann, der muss sowohl auf dem Client Desktop (sprich, von wo aus ihr den freeNX Client startet), als auch auf dem Server (wo ihr euch einloggt) auf das Tastatur-Layout „Generic -> Evdev-managed Keyboard“ umstellen. Dann funktioniert auch wieder die AltGR Taste.

von hier.

Veröffentlicht unter Linux

Xen 3.x in Vmware Workstation/Server mit Xen Bridge

Manchmal dauert es einfach länger, bis man auf die Lösung kommt. Wer zu Testzwecken sein Xen mit auf Reisen nehmen möchte und dazu Vmware Workstation/Server verwendet, hat sich sicher schon gefragt, warum eine Bridge Konfiguration innerhalb von Vmware einfach nicht funktioniert. Es ist so logisch und die Lösung noch einfacher: Xen versetzt die Netzwerkkarte bekannterweise in den Promiscuous Mode, wenn nun aber Vmware als Benutzer gestartet wird, ist es ihm nicht gestattet das Gerät /dev/vmnet0 (meist die Bridge Netzwerkkarte von Vmware) in den entsprechenden Zustand zu versetzen. Also sollte man einfach eine Gruppe anlegen – z.B. vmware – den od. die entsprechenden User dazu setzen und die Berechtigungen auf 660 und Gruppe Vmware ändern. Nach einem erneuten Einloggen funktioniert dann auch die Xen Bridge innerhalb von Vmware wie gewünscht. Und somit bleibt die Freundin davor verschont, den Windows PC mit Vmware mitten in der Nacht einzuschalten.

Und sobald meine udev Regel funktioniert, liefere ich sie natürlich nach.