FM Transmitter: Radio selbstgestrickt

Vor ein paar Tagen habe ich mir so einen FM-Transmitter über Ebay gekauft und heute getestet. Wie schon zu erwarten war, ist die Qualität sehr bescheiden. Die Musik kommt mit einigem Rauschen daher und klingt dumpf. Keine Spur also von „CD-Qualität“. Wie auch, bei nur 50 Nanowatt.

Die Qualität steigt aber um ein ganzes Stück an, solang der User (ich) immer das Display aufleuchten lässt. Denn wie es scheint, saugt der Transmitter dann gleich mehr Saft und damit steigt auch die Sendeleistung. Das Rauschen wird dann besser unterdrückt.

ich werde ihn nun ein paar Tage lang testen und bei nichtgefallen zurücksenden.

Mal schaun.

WordPress 2.0.4

Darauf habe ich gewartet. ?Ber die 2.0.3 hat man schon soviel schreckliches gehört, sodass ich erst garnicht ein Update gefahren habe. Bei WP überspringe ich immer eine Version und lasse die Updatewilligen vorrennen.

Ab mal so unter uns, die Informations Politik von WP ist sowas von Shit. Da erfährt man von Dritten, dass es da ein Sicherheitsproblem gibt und das erste was die Jungs zumeist tun, ist es, runterzuspielen.

s9y.org ist ja wirklich nett anzuschauen und eine Importfunktion gibt es auch. Man könnte ja mal …

Followup on WordPress Security Issue

[Quelle: heise.de]

Veröffentlicht unter Blubb

An die (Win) Itunes Exterten: Top 100 Charts

Ein Freund von mir der eine sehr große (@Anwälte -> legale(!)) Musiksammlung sein eigen nennt, steht oft vor dem Problem, dass er gerne immer eine Chart Liste von den ersten 100 Plätzen haben möchte, um sie bei Auftritten parat zu haben. Leider ändert sich diese Liste ja ständig, sodass irgendwie ein sinnvoller Weg fehlt, um dies zu managen.
Was er früher per Ordner gemacht hat, funktioniert unter iTunes so nicht mehr, da iTunes ja nur nach den ID3 Tags geht. iTunes kam ins Spiel, als er sich einen 60GB iPod gekauft hat.
Leider kann man ja auch nicht ständig diese Tags verändern.

Wie könnte man diesem Dilemma entkommen?

Veröffentlicht unter Blubb

~2008

Sowas ärgerliches. Gerade mal eben nachgeschaut, wann das Dritte Band von der Tintenherz Trilogie erscheinen wird. Die Geschichte selbst ist nun abgeschlossen aber …

Ich habe gerade den dritten Teil der Tintenherz Trilogie beendet. Allerdings wird die ?berarbeitung des Manuskripts noch etliche Monate dauern. Und dann muss ich es ja noch illustrieren. Das Buch wird also wahrscheinlich nicht vor 2008 erscheinen.


Quelle

Veröffentlicht unter Blubb

Nagios 2.x Howto

Wiedereinmal habe ich in die Tasten gehauen und eine neue Anleitung über Nagios verfasst, die sich momentan noch im Pre- Status befindet. Wer dieser Anleitung folgt und auf Fehler od. Ungereimheiten stösst, möge dies doch bitte gleich korrigieren od. mir einen Hinweis geben.

Leider musste ich entdecken, dass der native MySQL Support für das Backend nicht mehr existent ist, aber über Umwege wieder zugänglich gemacht werden kann.
Unter den Links befinden sich diverse Projekte, die dies bewerkstelligen.

Feedback ist erwünscht 🙂

Update

Mittlerweile findet sich unter dem selben Link ein Update der alten Anleitung, basierend auf Nagios 3.x

Veröffentlicht unter Linux

*schwitz*

Nagios: Feststellen, nach nur acht eingetragenen Hosts mit zusammen 36 zu überwachende Funktionen und Dienste, besser auf SQL gesetzt hätte. Also alles nochmal *schwitz* …

Veröffentlicht unter Blubb

sf.net, so langsam wie eh und je

ich keine keine Plattform, die soo langsam agiert wie Sourceforge. Heute morgen eine Mail versandt, immer noch nicht eingetroffen. Teilweise kommen da Mails mit über 12 Stunden, und länger, Verzögerung an.

Macht echt kein Spaß.

Veröffentlicht unter Blubb

Rückschlüsse

Bei der Installation und Einrichtung von Nagios, habe ich darüber nachgedacht, wie ich am Besten in der Lage wäre zu überprüfen, ob ein Imap Server vollständig funktioniert. Damit meine ich nicht nur zu testen, ob der Daemon läuft, sondern ob es auch möglich ist sich einzuloggen. Das Plugin check_imap habe ich mir noch nicht angeschaut, ob es eine Möglichkeit von hause aus mitliefert einen (Test) User einzuloggen.
Damit dies funktioniert, muss der Imap selber laufen, MySQL und Saslauthd.
Meine Gedanken schwirrten also in loser Folge meine Synapsen auf und ab, während sich mir ein interessanter Vergleich auftat.

Ausgehend davon dass das Imap Plugin keine Möglichkeit bieten sollte sich einzuloggen, müsste ich mit Hilfe eines Rückschlusses annehmen, dass der Saslauth Daemon nicht läuft, wenn MySQL und Cyrus ihrer Arbeit nachgehen, der Kunde sich aber nicht mehr einloggen kann.

Versucht man(n) jedoch dieses Prinzip im wahren Leben zwischen Frau und Mann anzuwenden, wird schnell ersichtlich, dass dort andere Gesetzmäßigkeiten gelten und der void() Rückgabewert von object_frau(), nicht gleich dem angenommen Wert von object_mann() sein muss.

Faszinierend.

Wiki für unterwegs

Wer seine Dokumentation gern immer und überall verfügbar haben möchte, verwendet in der Regel dazu einen mobilen Datenträger, wie einen USB Stick.
Ich verwende normalerweise dafür Text Dateien, mit den entsprechenden Daten darauf. Ab heute werde ich diese in ein Wiki einpflegen, welches ohne Datenbank und Webserver auskommt. Das Programm der Wahl nennt sich Stickwiki und läuft mit fast jedem Browser. Einzig mit Opera ist nur lesender Zugriff möglich.

[via Linux User 8.2006]