Pssst…


Nun sind schon einige Wochen seit dem eintreffen des Minis vergangen und ich musste festellen, dass das eigene Gehor sehr empfindlich reagiert, was unnaturlichem Larm angeht. Meinen Mailserver fahre ich nur noch sporadisch hoch und nutze fur Mails mehr mein Webmail. Selbst das Pfeifen der Spannungswandler des Fernkuckkastens, geht einem auf den Geist und bleibt
dann zumeist aus. Meine Verwunderung steigt dafur umso mehr, wie ich es noch vor drei Jahren ausgehalten habe, als noch funf Pentiums permanent liefen und mein Zahler rotierte. Selbst vom schlafen haben die mich nicht abgehalten.

Fehlt nur noch eine nicht klickende Maus 😉

Veröffentlicht unter Blubb

Soundtrack, Neuerwerb :-)

Endlich habe ich zu meiner DVD auch den passenden Soundtrack erworben. War zwar auf der Suche nach 2-Raumwohnung, aber nachdem wohl kein neues Album raus ist, entschied ich mit fur meinen Soundtrack. Und
das Beste dabei, die CD-Rom hat keinen (wie auch die DVD) dummlichen Kopierschutz .
Blicke sind mir nun in jedem Fall gewiss, im Auto :-). Mir den passenden Liedtexten,
steht dem Mitsingen nichts mehr im Wege.

OSX Mausbeschleunigung abschalten

Endlich habe ich die Losung um diese damliche Mausbeschleunigung unter OS X abzuschalten.

Systemeinstellungen ->Bedienungshilfen -> Maus -> Ansprechverzogerung auf „kurz“ stellen.

Damit hat es bei mir geklappt 🙂

PC Keyboard unter OSX #2

Da ich immer noch kein passendes Layout fur meine PC Tastatur gefunden habe, gibt es zumindestens eine Linderung. Mit Hilfe von DoubleCommand, ist es moglich, bequem die Pos1,END,STRG etc. korrekt zu belegen. Damit lasst es
sich etwas unverkrampfter arbeiten. Als befriedigend wurde ich es aber dennoch nicht bezeichnen, solange die Zeichen <> etc. noch so unpraktisch
liegen.

Oma hat Recht


Ich muss meiner Oma absolut Recht geben, wenn sie die Behauptung aufstellt, es gibt nichts besseres als die Solanum tuberosum, in ihrer
Ursprunglichsten Form. Am besten in Salzwasser gekocht. Sie korrekt zuzubereiten, ist eine Kunst, die ich leider noch nicht sicher beherrsche.
Meine Oma dagegen hat ihre Technik im Laufe der Jahre so perfektioniert, dass die Beilagen ins Abseits geraten, zumindestens bei mir. Es ist
traurig mit anzusehen, wie die Kids von heute diese Knolle nicht mehr zu wurdigen wissen, wenn sie nicht, rechteckig, als Brei, geriffelt oder
flach ist.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Genuss

Freud hatte seine wahre Freude an mir

Ich wurde zugern mal wissen, wie es in mir aussieht, zumindestens was in meinem Kopf so alles umherschwirrt. Ich habe die Angewohnheit,
besonders intensiv vom Freitag auf den Samstag zu traumen, wobei es so richtig von sieben bis zehn Uhr (morgens) abgeht, bevor ich langsam
entschlummere.

Frage: Willst du wirklich weiterlesen? Und wissen, wie es in meinen Traumen zugeht? Ich rate davon ab 😉
Weiterlesen

Veröffentlicht unter MySelf